SEO oder SEA – wo ist der Unterschied? Was ist besser?

von | 28. Okt, 2020 | Onlinemarketing, SEA, SEO | 0 Kommentare

Heute gucken wir uns zwei Begriffe an, die gerne mal durcheinandergebracht werden: SEO und SEA. Beides sind Teildisziplinen des SEM. Huch, noch verwirrter als zuvor? Gucken wir uns das Ganze doch mal genauer an. Für alle, die im Wissen schon weiter sind und den Unterschied zwischen SEO und SEA kennen, setze ich hier eine Sprungmarke zum Abschnitt: SEO oder SEA – was ist besser?

Eine kurze Begriffsklärung: Unterschied zwischen SEO und SEA

Klären wir im Schnelldurchlauf die Begrifflichkeiten:

Was ist SEO?

SEO ist die Abkürzung für „search engine optimization“, auf deutsch bedeutet das Suchmaschinenoptimierung. Hierunter versteht man alle Möglichkeiten die eigene Webseite so zu optimieren, dass sie kostenlos in den Suchergebnissen der Suchmaschinen – insbesondere Google – möglichst viel Sichtbarkeit bei Nutzern erhält, also möglichst weit vorne steht. Sie umfasst enorm viele Arbeiten, welche man ganz grob in die Onpage- und Offpage-Optimierung unterteilt. Die Position unter bestimmten Suchbegriffen nennt man Ranking. Ziel ist es also, unter relevanten Suchbegriffen ein möglichst gutes Ranking zu haben.

Was ist SEA?

SEA ist die Abkürzung für „search engine advertising“, auf deutsch heißt das Suchmaschinen-Werbung. Auf den ersten Blick kann man diese Werbeanzeigen kaum von dem Suchergebnis der organischen SEO-Suche unterscheiden. Lediglich eine kleine Markierung mit dem fett-gedruckten Wort „Anzeige“ weist darauf hin, dass es sich um Werbung handelt.

Bei der SEA werden vom Werbenden Anzeigen in der Suchmaschine erworben. Bei Google wäre das Google Ads. Diese Werbeplätze kosten pro Klick einen bestimmten Betrag. Dieser Betrag ist nicht klar festgelegt, denn man bietet auf den genannten Platz. Die Webseite mit dem höchsten Gebot und einem relevanten Inhalt bekommt den Zuschlag. Man kann dieses Gebot auf einen bestimmten Betrag von/bis eingrenzen. Jeder Klick kostet Geld.

Infografik zur Darstellung

Im Folgenden findest  du als Screenshot das beispielhafte Suchergebnis für den Begriff (Keyword) „Hundefutter“. Natürlich kann dieses Suchergebnis nochmal nach Zeitpunkt, Region und Suchbegriff variieren. Google kann sowohl die Anordnung, als auch das Anzeigen von Werbeanzeigen ändern. Werbeanzeigen werden immer dann angezeigt, wenn Google davon ausgeht, dass der Suchende etwas kaufen möchte oder könnte.

Es geht hierbei aber vielmehr darum, dir zu zeigen, welche Bereiche in der Suche es gibt. Wir unterscheiden ganz grob in SEO, SEA und Universal-Search:

Ich habe die unterschiedlichen Bereiche der Suchergebnisse farbig markiert und beschriftet. Folgende Farben und Unterscheidungen sind zu finden:

  • blau = SEA (Werbeanzeigen)
  • rot = universal-search (lokale Suche mit Google Maps)
  • gelb = universal-search (Bilder-Suche)
  • grün = SEO (organische „kostenlose“ Suchergebnisse)

Durch die Farben wird deutlich, dass man durch Suchmaschinenoptimierung SEO im Idealfall eines der grünen Ergebnisse belegt. Durch Suchmaschinenwerbung, welche man pro Klick bezahlt, kann man im blauen Bereich sichtbar sein. Rechts oben ist noch ein Sonderfall der Suchmaschinenwerbung. Es ist keine normale Textanzeige, sondern eine Produktanzeige mit Bild. Diese ist auch als Google Shopping bekannt, das ist die Preissuchmaschine von Google. Es wird schnell klar, dass die Werbung deutlich weiter oben steht.

Wer die Begriffsklärung noch genauer wissen möchte, der findet hier eine ausführliche Erklärung von Sistrix.

SEO oder SEA – was bringt mehr Leistung?

Da du nun genau weißt, was SEO und SEA ist, können wir uns die Vor- und Nachteile ansehen. Der ein oder andere wird sich nun fragen, warum mach ich nicht SEO, dann habe ich keine Werbekosten? Oder ich mache SEA, dann stehe ich immer ganz oben!

Ganz so einfach ist der Fall dann doch nicht.

SEO war früher noch ein dunkel anmutendes Geheimnis, das irgendwas mit Keywords und vielen Links zu tun hatte. Um Keywords und Links geht es unter anderem immer noch, aber auch SEO hat sich in den letzten Jahren stark verändert und die Ansprüche der Suchmaschinen haben sich deutlich gesteigert. Vor allem der Wettbewerb zwischen den einzelnen Webseiten ist größer geworden. Daher ist es heute nicht mehr so einfach mal eben in die Top-10 der organischen „kostenlosen“ Suchergebnisse zu kommen. Sehen wir uns doch einfach die Vor- und Nachteile genauer an:

Vorteile SEO

Der größte Vorteil ist wohl die kostenlose Sichtbarkeit in der Suchmaschine, ohne dafür bezahlen zu müssen. Doch Vorsicht, dass sollte man nicht pauschalisieren, denn wer bringt einen unter die ersten 10 Suchergebnisse? Eine Agentur? Die kostet Geld! Du selbst? Deine Zeit ist auch endlich und du kannst nicht kostenlos arbeiten! Wenn man erstmal in der Top-10 ist, dann ist diese Form der Werbung finanziell natürlich deutlich entspannter als gekaufte Anzeigen. SEO ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, eine große Anzahl Besucher auf die eigene Seite zu bekommen, ohne dafür täglich ein Vermögen an Werbegeldern auszugeben.

Nachteile SEO

Den größten Nachteil haben wir bereits in den Vorteilen angeschnitten. Die Position in der Suchmaschine ist zwar kostenlos, aber der Weg dahin bei weitem nicht! Es vergehen viele Arbeitsstunden – egal ob bezahlt oder unbezahlt – bis die Seite starke Rankings (Suchpositionen) vorweisen kann. Man kann die Geschwindigkeit nicht erzwingen, das entscheidet alleine die Suchmaschine. Alle wollen diese kostenlosen Positionen und dementsprechend groß ist der Wettbewerbs-Druck.

Überlege doch mal, wie viele Wettbewerber du für dein Geschäft hast? Es gibt nur 10 Suchergebnisse, die wirklich interessant sind. Sicher gibt es auch eine Existenz nach Seite 1 bei Google, aber die meisten Suchenden schauen nicht weiter als bis zur ersten Seite (über 95%). Sprich, wenn du beispielsweise eine SEO Agentur in der Stadt Berlin betreibst (für alle anderen Branchen gilt das Gleiche) und es über 180 Agenturen hier gibt, dann bedeutet das für 170 Agenturen nichts Gutes 🙂

Wenn man nun noch deutschlandweit guckt, dann sind es tausende Agenturen, die alle um die ersten zehn Positionen konkurrieren. Daher sind inzwischen viele Betreiber von Geschäften mit lokalem Bezug dazu übergegangen, die Suchmaschinenoptimierung regional zu betreiben. Es wird nicht mehr zwangsläufig versucht, deutschlandweit -unserem Beispiel folgend- unter „seo agentur“ zu ranken, sondern mit dem Zusatz der jeweiligen Stadt, wie „seo agentur berlin“. Ich will dich damit nicht von der SEO abschrecken, sondern dir vor Augen führen, dass es nicht etwas ist, dass man mal schnell macht, dann auf jeden Fall am nächsten Tag Erfolg hat und nie wieder was tun muss, weil man ausgesorgt hat.

Der Alltag sieht vielmehr so aus, dass man erstmal eine enorme Geldsumme und zusätzlich Arbeitszeit in die Optimierung steckt und es eine für den Webseiten-Betreiber gefühlte Ewigkeit dauert, bis es die ersten Früchte trägt, welche in der Anfangszeit in keinster Weise die Ausgaben rechtfertigen. Damit ist es dann nicht getan, damit das Ranking weiter wächst und die Webseite bei Google an Autorität gewinnt, muss immer weiter optimiert und Content produziert werden, ansonsten geht die Sichtbarkeit wieder runter und alles war beinahe umsonst.

Natürlich gibt es hier auch Ausnahmen, beispielsweise wenn es keine Wettbewerber gibt. Ich hatte auch schon Fälle von Kunden, wo die Webseite trotz harten Wettbewerbs innerhalb kürzester Zeit durch die Decke geschossen ist. Ich nenne das spontane Verliebtheit der Suchmaschine und was auf den ersten Blick wie die magische Seite der Liebe aussieht, lässt sich auf den zweiten Blick dann oft doch noch durch andere Rankingfaktoren erklären, die erst durch die Optimierung richtig zum Tragen kommen konnten. Ich will hier nicht zu sehr ins Detail gehen, weil es ja heute darum geht, ob SEO oder SEA besser ist.

Auf jeden Fall bleibt SEO harte Arbeit, die man erstmal vorfinanzieren muss, bis dadurch ein Gewinn entsteht. Dafür ist das Gesicht zufriedener Kunden, die dann doch endlich auf Platz 1 stehen, unbezahlbar, nachdem sie alle Strapazen durchgemacht und teilweise mehrere Jahre auf den Erfolg warten mussten. Wenn man erstmal oben ist, dann hat sich das mal kleine und mal große Vermögen, welches man investiert hat, ganz sicher gelohnt. Diese Perspektive hat man aber erst, wenn man dort angekommen ist.

Vorteile SEA

Während SEO oftmals in den ersten Monaten die ein oder andere Sorgenfalte auf das Gesicht von Neukunden legt, weil sie nicht sicher sind, wann der Erfolg kommt und ob er überhaupt kommt, ist SEA der Zauberstab für schnelle Ergebnisse. Mit SEA kann man am selben Tag noch verkaufen. Man bucht eine Werbeanzeige, der Interessent klickt, ist begeistert und kauft dein Produkt oder deine Dienstleistung. Genial oder?

Das böse Erwachen kommt dann mit der Rechnung. Denn es klicken ganz viele Interessenten und nicht jeder möchte etwas kaufen. Das sieht dann bei einer schlechten Werbekampagne -ohne professionelle Hilfe- schnell so aus, dass mehr Werbekosten verursacht werden, als Umsatz getätigt wird, und ich betone hier mit Absicht Umsatz, denn nur die besten Werbekampagnen bringen tatsächlich auf Anhieb großen Gewinn. Das ernüchtert dann wieder die anfängliche Freude. Doch wenn man sich auskennt und die Werbeanzeigen nach und nach optimiert, dann wird auch diese Werbung rentabel. Hier ist es wichtig, dass du ganz genau die Daten analysierst und nichts aus dem Bauch heraus entscheidest, sondern anhand einer fundierten Datenanalyse.

Nachteile SEA

Auch hier haben wir schon einige Nachteile genannt. Der Haupt-Nachteil ist, dass man ständig und andauernd zahlen muss, um gefunden zu werden. Ist das Geld mal knapp und man muss die Werbung ausschalten, dann ist man quasi unsichtbar. Da man den Erfolg nur gemietet hat. Außerdem kämpfen viele Branchen damit, überhaupt mit Profit zu werben, da die Werbekosten mitunter so hoch sind, dass ein Gewinn bei der ersten Bestellung fast gar nicht möglich ist. Das ist besonders in Branchen der Fall, in denen der gewonnene Kunde eine hohe Wahrscheinlichkeit hat, wieder einzukaufen.

Auch die Gebote unterscheiden sich von Branche zu Branche. Werbung für kleine günstige Artikel kosten oft 20 Cent bis 2 Euro pro Klick, eine Werbung für einen aufblasbaren Plastikpool 3 bis 5 Euro und ein Klick für eine SEO-Agentur 40 bis 80 Euro pro Klick. Natürlich sind das keine festgelegten Werte, sondern pauschalisierte Erfahrungswerte.

SEA ist auf Dauer sehr teuer und manchmal auch nicht tragbar. Es ist sehr schwierig, ausreichend Gewinn zu erwirtschaften.

Video zum Vergleich

Beste Lösung für die beste Leistung – der Vergleich SEO und SEA

Fassen wir zusammen, mit SEO kann man kostenlos unter den ersten Suchergebnissen stehen. Wer will das nicht? Aber es dauert eine Weile!

Mit SEA kann man über Nacht seine Bekanntheit steigern und den Umsatz ankurbeln. Aber es kostet sehr viel! Also was ist nun besser? Alle großen Firmen, die ich in SEO und SEA betreut habe, kombinieren beide Werbemöglichkeiten miteinander. Niemand möchte Werbefläche und damit Kunden verschenken. Aber auch hier wird geguckt, dass die Zahlen stimmen. Wenn ein Suchbegriff interessant ist, aber mit Werbung zu viel kostet, weil zu viele suchen, dann wird dieser Begriff oft bei SEO bevorzugt behandelt und die SEA manchmal sogar ausgeschaltet.

Andersrum verhält es sich mit Begriffen, bei denen noch keine SEO-Rankings vorhanden sind und der Betreiber nicht weiß, ob das Keyword überhaupt Umsatz bringt. Hier ist SEA der beste Weg, den Suchbegriff zu testen. Performt er nicht? Dann braucht man auch nicht die Ressourcen in die SEO stecken, da der Begriff ohnehin nicht lohnt.

Am besten ist die Kombination der beiden Werbeformen. Hier geht es darum, genau auszuwerten, was am meisten Sinn macht. Stichworte: „Keyword-Recherche, Traffic-Analyse, Umsatz-Analyse, Gewinn-Analyse“. Übrigens kann die Werbung die eigenen SEO-Positionen negativ und positiv beeinflussen, es liegt hier eine Wechselwirkung vor. Was es hiermit auf sich hat, werde ich zukünftig in einem neuen Artikel genauer beleuchten. Wenn du Fragen hast, dann scheu dich nicht, ein Kommentar zu schreiben, eine E-Mail oder mich anzurufen. Ich bin für dich da!

Du hast Bedarf und suchst jemanden der SEO und SEA bei dir optimiert oder in Fahrt bringt? Ich bin dein Mann! Keine Lust auf Kosten und du möchtest alles selber machen? Dann folge mir auf deiner Lieblings-Social-Plattform und verpasse keine meiner Anleitungen und Erfahrungsberichte.

Ich wünsche dir beste Rankings und wenig Stress 🙂 Wenn dir mein Blogbeitrag gefallen hat, dann lass doch bitte eine Bewertung da, Lob geht runter wie Öl und motiviert mich, mein Wissen kostenlos zu teilen.

5/5 - (4 votes)

Bilder SEO – die ultimative Anleitung mit Tipps & Tricks

In dieser Anleitung erfährst du alles, was du zum Thema Bilder SEO wissen solltest! Ich zeige dir, wie die Bildoptimierung funktioniert, warum sie so wichtig ist und mit welchen Tricks du ganz einfach bessere Rankings mit deiner Webseite erzielst. Also, wenn du mehr...

Meta Description SEO-Anleitung – Aufbau, Länge und Beispiele

Hier lernst du alles, was du zur Meta Description wissen musst! Ich zeige dir nicht nur, wie du eine gute Meta Beschreibung erstellst, sondern auch anhand von Beispielen, was du alles beachten musst. Natürlich verrate ich dir meine Geheimtricks und was die Meta...

Title Tag richtig einsetzen – Aufbau, Nutzen & SEO Tipps

Der Title Tag ist eine eher unterschätzte SEO Disziplin. Es gibt wohl keine andere Aufgabe in der Suchmaschinenoptimierung, die mit so wenig Text so viel bewirkt. Was erstmal kinderleicht wirkt, entpuppt sich bei näherem Hinsehen und mehr Wissen zum Thema als eine...

Google Ads Bilderweiterung – die Anleitung 2022

Heute dreht sich alles um die Google Ads Bilderweiterung. Ich zeige dir in dieser Anleitung, wie du durch eine Google Ads Bilderweiterung die Aufmerksamkeit für deine Textanzeigen in der Google Suche deutlich erhöhen kannst. Unterschied Google Ads...

Suchintention – warum sie über den Erfolg entscheidet

Heute sehen wir uns im Bereich SEO die Suchintention an. Die Suchintention ist der wohl wichtigste Faktor, den es bei der Suchmaschinenoptimierung gibt. Das Ziel von Google und auch allen anderen großen Suchmaschinen ist es, den Suchenden die besten Ergebnisse zu...
Steffen Rust

Steffen Rust

Online-Marketing-Manager

Nutze unser kostenloses Erstgespräch. In diesem Kennenlerngespräch analysiere ich kurz deine Webseite und zeig dir dein Potenzial auf.

+49 30 754 482 14

Du willst mehr für deine Webseite?

Du benötigst Hilfe im Online-Marketing? Wir sind sofort für dich da! Hol dir Experten in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenwerbung (SEA) und Social-Media-Marketing (SMM). Nutze unser kostenloses Erstgespräch.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr Beiträge lesen…