Google Ads Kosten – was kostet Google Werbung?

von | 28. Jan, 2022 | Onlinemarketing, SEA | 0 Kommentare

Du fragst dich, wie bei Google Ads Kosten entstehen? Hier findest du alle Antworten. Ich zeige dir, wie viel Google Ads kostet und wie du die Kosten kontrollieren kannst. Wenn du noch Anfänger bist und überhaupt nicht weißt, was Google Ads ist, dann sieh dir doch kurz mein Video zum Thema an:

Was kostet Google Ads?

Kommen wir zu den Kosten von Google Ads. Leider kann man auf die Kosten von Google Ads keine pauschale Antwort geben, da diese von einer Menge Faktoren beeinflusst werden. Grundsätzlich ist die Anmeldung in Google Ads kostenlos und wenn man keine Werbung schaltet, dann entstehen hierdurch auch keine Kosten. Bevor wir uns ansehen, wie Kosten entstehen und welche Möglichkeiten es gibt, sei noch gesagt, dass du die Kosten stark kontrollieren kannst. Zum einen kannst du ein Tagesbudget festsetzen, an welches Google sich ungefähr halten muss. Zum anderen kannst du auch je nach Gebotsstrategie die Gebote für Werbeclips manuell bestimmen oder ein Maximum festlegen.

Wie entstehen bei Google Ads Kosten?

Google Ads ist eine Plattform. Hier kann man auf diversen Webseiten und vor allem in der Google-Suche Werbung schalten. Hierbei wird die Werbung aber nicht, wie man es beispielsweise von Printmedien kennt, zu einem festgelegten Preis für einen bestimmten Zeitraum verkauft, sondern die Werbeplätze werden versteigert. Der Bieter mit dem höchsten Gebot und einer qualitativ hochwertigen Anzeige, sprich einem zur Suchintention passenden Ergebnis, ersteigert den Werbeplatz und wird angezeigt. Bei den meisten Werbeanzeigen wird hier nach Klick abgerechnet. Lediglich bei beispielsweise Video- oder Display-Anzeigen kann zusätzlich nach Impressionen abgerechnet werden.

Du hast jetzt ein Produkt oder eine Dienstleistung, welche du bewerben möchtest. Nehmen wir an, du hast ein Futter-Geschäft für Hunde, dann richtest du neben deinem Konto eine Kampagne ein. Wie man eine Kampagne erstellt, zeige ich dir in einem anderen Video:

Wie die Kampagnen-Einstellungen die Kosten beeinflussen

In dieser Kampagne triffst du jede Menge Einstellungen, welche sich auch schon auf die Kosten von Google Ads auswirken. So verursacht eine Werbeanzeige, welche du nur in deiner Stadt schalten möchtest, natürlich weniger Kosten als eine Werbeanzeige, welche du in ganz Deutschland anzeigen lässt. Aber es gibt noch mehr Einstellungen, welche eng mit den Kosten verknüpft sind. In der Kampagne entscheidest du dich auch für ein bestimmtes Anzeigenformat.

Welche Anzeigenformate es gibt und welches man am besten wählt, zeige ich in einem anderen Video. Nehmen wir an du hast erfolgreich eine Kampagne eingerichtet und dich als Anzeigenformat für eine Textanzeige entschieden. Bei der Gebotsstrategie hast du dich für ein manuelles Gebot entschieden und möchtest maximal 20 Cent pro Klick zahlen. Das Gebot ist sehr gut, weil dein Mitbewerber nur 10 Cent pro Klick zahlen möchten. Das ist natürlich rein fiktiv.

Du erstellst eine Suchanzeige und entscheidest dich für einige zur Anzeige passenden Suchbegriffe. Wenn Nutzer nun in der Suchmaschine diese Suchbegriffe eingeben, dann geht jedes Mal eine Versteigerung für die Werbeplätze los. Nehmen wir an, jemand hat „Hundeknochen kaufen“ eingegeben.

hundeknochen kaufen als keyword

Dabei gibt es nicht nur einen Werbeplatz, sondern je nach Suchbegriff mehrere Werbeplätze. Wir sehen jetzt hier oben rechts Google Shopping Anzeigen. Das sind die mit den Bildern und Preisen. Auf der linken Seite oben sehen wir vier Textanzeigen. Hierbei handelt es sich genauso um Google Ads-Werbung. Man kann die Werbeanzeigen an der Kennzeichnung „Anzeige“ erkennen. Wenn dein Gebot das höchste ist und du eine gute Anzeigenqualität hast, dann stehst du hier vermutlich auf dem ersten Werbeplatz. Bis hierhin sind immer noch keinerlei Kosten entstanden.

Jetzt guckt der Nutzer sich flüchtig die Werbeanzeigen an und entscheidet sich, das zweite Suchergebnis, also die zweite Textanzeige, anzuklicken. Erst durch den Klick entstehen tatsächlich Kosten. Das bedeutet, dass den anderen Werbeplätzen, welche nicht angeklickt werden, keinerlei Kosten entstehen. Der zweite Platz bezahlt den Klick entsprechend seinem Gebot.

Gebote und Keyword-Preise

Übrigens vergibt nicht jeder sein Gebot per Hand. Manche lassen das Bieten auch komplett von Google übernehmen. Mit einer künstlichen Intelligenz. Also Google wird jetzt so lange deine Werbung anzeigen, bis dein Tagesbudget aufgebraucht ist. Natürlich beeinflusst auch das Gebotsverhalten bei Google Ads die Kosten sehr stark. Wenn du dich jetzt fragst, wie hoch dein Gebot sein muss, damit du auf der ersten Seite bei Google in den Werbeanzeigen landest, dann sehen wir uns noch ganz kurz den Keyword-Planer an. Hierzu werde ich auch demnächst noch ein extra Video machen:

Keyword Planer öffnen

Wenn du in deinem Dashboard bist, dann findest du den Keyword-Planer unter Tools und Einstellungen und hier kannst du auf den Keyword-Planer gehen. Nun hast du zwei Möglichkeiten, entweder neue Keywords zu entdecken oder Suchvolumen und Prognosen abzurufen. Wir klicken in diesem Fall auf neue Keywords entdecken. Und geben unser Beispiel Keyword „Hundeknochen kaufen“ ein. Jetzt lassen wir uns die Ergebnisse anzeigen.

Keyword Planer Recherche

Der Keyword-Planer hilft

Der Keyword-Planer kann bereits im Vorfeld helfen, die Kosten von Google Ads besser einschätzen zu können. Hier sehen wir Hunde Knochen kaufen wird durchschnittlich 170-mal im Monat gesucht. Wir sehen auch den Verlauf, wie oft es in welcher Jahreszeit gesucht wird. Zusätzlich sehen wir, dass in den letzten drei Monaten 23 Prozent mehr Suchanfragen hierzu vorliegen. Der Wettbewerb ist sehr hoch. Und das Gebot für eine obere Position im unteren Bereich liegt bei 52 Cent pro Klick. Wenn wir eine obere Position im oberen Bereich erzielen wollen, dann müssen wir aktuell ungefähr mit einem Gebot von 1,28 € pro Klick rechnen.

Indem du im Keyword-Planer Suchbegriffe eingibst, erhältst du Erkenntnisse über das jeweilige Suchvolumen der einzelnen Begriffe und wie hoch zu diesem Zeitpunkt die Werbekosten für den Begriff sind. Und zusätzlich findest du weitere interessante Suchbegriffe heraus, welche vielleicht für deine Werbung oder Suchmaschinenoptimierung interessant sind. In diesem Fall sehen wir, dass die Menschen auch „Hunde Knochen kaufen“ getrennt eingeben. Dabei handelt es sich um ein eigenständiges Keyword, das 90-mal im Monat gesucht wird.

Die Kostenkontrolle

Damit du deine Kosten immer im Blick behält. Kannst du im oberen Bereich den Zeitraum einstellen, für den du dir die Kosten anzeigen lassen willst, dann siehst du hier unter dem Reiter Kosten in deinem Dashboard, wie hoch die Kosten tatsächlich sind.

Auswertung Kosten Google Ads

Natürlich kannst du auch in Kampagnen gehen. Und dort bekommst du auch die jeweiligen Kosten oder auch die Gesamtkosten angezeigt. Auch hier hast du wieder die Möglichkeit, den Zeitraum einzustellen. Du siehst dann auch, welche Kampagnen dich wie viel Geld kosten, wenn du in die Kampagnen reinklickst, kannst du die Kosten noch genauer auswerten.

Wenn du Fragen zu den Kosten von Google Ads hast, dann hinterlasse einen Kommentar. Wenn du deine Kosten optimieren möchtest, dann sieh dir meine nächsten Videos an oder wende dich direkt an mich. Ich helfe dir gerne. Hier findest du auch mein Video zum Thema Google Ads Kosten:

Wenn du in Zukunft mehr Videos rund um das Thema Online-Marketing sehen möchtest, dann abonniere am besten meinen YouTube-Kanal. Damit unterstützt du mich und meine Arbeit.

5/5 - (1 vote)

Was ist Content Marketing?

Was ist Content Marketing? Ist es sinnvoll? Wie funktioniert es? Wir beantworten deine Fragen ganz ausführlich.

Sistrix – das SEO Tool im Portrait

Was ist Sistrix eigentlich und warum ist das wichtig für SEO? Wir stellen die Toolbox un ihre Funktionen vor.

SEO-Texte schreiben – auf Nummer 1 ranken!

Du willst endlich eigenständig SEO-Texte schreiben und weißt nicht genau, wie das geht? Du hast schon ein wenig Erfahrung, aber deine Texte ranken nicht richtig? Ich zeige dir alle Tipps und Tricks, wie man am besten SEO-Texte schreiben sollte und worauf du achten...

Google Ads keine Impressionen – 12 Lösungen zur Behebung

Du bekommst bei Google Ads keine Impressionen? Natürlich bekommst du dadurch auch keine Klicks. Das kann mitunter sehr ärgerlich sein. Hierfür kann es unterschiedliche Gründe geben. Ich gehe Punkt für Punkt mit dir in einer Checkliste die einzelnen Gründe durch, damit...

Google Ads Budget richtig wählen

Welches Google Ads Budget ist das Richtige? Du möchtest Google Ads schalten und fragst dich, wie hoch das richtige Budget sein muss? Hier findest du alle Antworten. Ich zeige dir, wie du ganz einfach zum Start das richtige Budget wählst und wovon die Wahl abhängt....
Steffen Rust

Steffen Rust

Online-Marketing-Manager

Nutze unser kostenloses Erstgespräch. In diesem Kennenlerngespräch analysiere ich kurz deine Webseite und zeig dir dein Potenzial auf.

+49 30 754 482 14

Du willst mehr für deine Webseite?

Du benötigst Hilfe im Online-Marketing? Wir sind sofort für dich da! Hol dir Experten in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenwerbung (SEA) und Social-Media-Marketing (SMM). Nutze unser kostenloses Erstgespräch.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr Beiträge lesen…