YouTube SEO: So rankst du auf der Video-Plattform

von | 11. Apr, 2023 | Onlinemarketing | 0 Kommentare

YouTube ist nach Google die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Mit mehr als 500 Stunden Content, die minütlich weltweit auf der Plattform hochgeladen werden, braucht es schon die richtige Taktik, um gefunden zu werden. Zum Glück gibt es, wie auch für Google, YouTube SEO. Mit den richtigen Tricks und Tipps findet man dich auch auf YouTube.

Was ist YouTube SEO?

YouTube funktioniert wie jede Suchmaschine über einen Suchalgorithmus. Diesen Suchalgorithmus kann man mit einigen Handgriffen beeinflussen. Dabei sind diese Handgriffe tatsächlich mit denen zu vergleichen, die man bei einer Webseite für Google durchführt. Das dürfte wenig überraschend sein, schließlich gehört auch YouTube zum Giganten Google.

Im Grunde lässt sich die Optimierung von YouTube-Inhalten sehr gut mit der Optimierung von Bloginhalten vergleichen. Du optimierst weniger den Kanal (oder eben die Startseite des Blogs) und mehr jeden einzelnen Inhalt. So wie du deine Blogtexte einzeln auf Keywords optimierst, optimierst du auch einzelne Videos. Wie genau du das machst, erklären wir jetzt.

YouTube SEO: So funktioniert’s

Keywords im YouTube SEO: Videotitel, Beschreibung und Co.

Wir können es nicht oft genug erwähnen: YouTube ähnelt Google sehr. Auch beim SEO für die Videoplattform hängt extrem viel von Keywords ab. Eine Keywordrecherche ist also auch für deinen YouTube-Kanal sehr wichtig. Hier bringst du auf YouTube überall Keywords ein:

  • Dateiname: Ja, sogar der Dateiname wird von YouTube ausgelesen. Integriere dein Keyword also in den Dateinamen deines Videos.
  • Videotitel: Der Videotitel funktioniert wie eine Überschrift im Blogtext. Er soll schnell und prägnant mitteilen, worum es geht. Baue also dein Keyword in den Titel ein. Bis zu 100 Zeichen werden in den Video-Suchergebnissen angezeigt, achte also darauf, dass der Titel nicht zu lang wird.
  • Videobeschreibung: Die Videobeschreibung kann bis zu 5.000 Zeichen umfassen, hier hast du also etwas mehr Platz. Hier liegt übrigens auch die Möglichkeit, ein Inhaltsverzeichnis mit Sprungmarken zu hinterlegen, was ebenfalls helfen kann, aber dazu später mehr. Wie beim Titel werden aber nicht alle 5.000 Zeichen sofort angezeigt. In der Beschreibung hast du 120 Zeichen Zeit, das wichtigste mitzuteilen, alles andere ist erstmal versteckt. Bringe dein Keyword möglichst unter diesen ersten 120 Zeichen unter.

Untertitel nutzen

Untertitel sind, wie Alt-Texte bei Bildern, eigentlich ein Feature, was das Internet für Menschen mit Behinderungen zugänglicher machen soll. Ob Seh- oder Hörschäden, oder Probleme mit Reizverarbeitung, wie es bei ADHS oder Autismus vorkommen kann, Untertitel helfen vielen Menschen.

Sie helfen aber auch der Suchmaschine, denn diese kann die Untertitel ganz einfach auslesen, um zu erfahren, worum es in deinem Video geht. Deshalb solltest du darauf achten, dass deine Untertitel korrekt sind. Zwar erstellt YouTube auch automatische Untertitel, allerdings ist diese Funktion in Englisch wesentlich zuverlässiger, als in Deutsch, du solltest dich also nicht darauf verlassen. Gib lieber deine eigenen Untertitel ein. So stellst du sicher, dass sie richtig sind und gibst der Suchmaschine die Möglichkeit, die richtigen Inhalte auszulesen.

Thumbnail wählen

Das Thumbnail ist weniger für den Algorithmus, als für den Nutzer von großer Bedeutung. Thumbnails sollten auf deine Zielgruppe zugeschnitten sein. Sprichst du eher ein junges, flippiges Publikum an, wählst du vermutlich eher auffällige Designs, mit intensiven Farben, eine ruhigere, ältere Fanbasis weiß neutrale Bilder vermutlich besser zu schätzen.

Dein Thumbnail sollte auf den ersten Blick verraten, worum es in deinem Video geht. Aber wichtig ist auch, dass dein Thumbnail nur verspricht, was dein Video halten kann. Die Watch Time ist ein wichtiger Faktor für YouTube, wenn es darum geht, deine Videos weiter auszuspielen.

Wie du Watch Time und andere Daten zu deinen Zuschauern einsiehst und auswertest, kannst du übrigens in unserem Blogtext zum Thema „YouTube Analytics“ nachlesen. Du willst lieber Zeit auf der Videoplattform verbringen? Dann schau dir einfach das Video zum Thema an:

Tags und Hashtags nutzen

YouTube bietet dir die Möglichkeit, für deine Videos Tags zu hinterlegen. Diese haben nicht mehr die Bedeutung, die sie einmal hatten, doch helfen dem Algorithmus noch immer, den Inhalt deines Videos richtig zuzuordnen und dem richtigen Publikum zu zeigen.

Hashtags sind, im Gegensatz zu den Tags, für den Nutzer sichtbar. Du setzt sie zum Beispiel in der Beschreibung oder gleich im Titel ein. Wir raten eher zum Einsatz in der Beschreibung. Wie auf anderen Netzwerken, zum Beispiel Instagram, kann man auf YouTube nach Hashtags suchen und bekommt alle Videos angezeigt, die unter diesem Hashtag zu finden sind.

Wie alle anderen Informationen, die du YouTube zur Verfügung stellst, helfen auch Tags und Hashtags, den Inhalt zuzuordnen.

Kanal optimieren

Wie gesagt, die einzelnen Inhalte zu optimieren ist sicherlich der größere Teil von YouTube SEO. Doch ganz vergessen sollten wir den Kanal nicht.

Ein guter Header vermittelt einem Kanalbesucher einen sofortigen Eindruck von der Stimmung, die auf diesem Kanal zu erwarten ist: flippig und bunt oder eher schlicht und informativ?

Der Kanalname sollte natürlich zu deinem Kanal passen. Ist es der Kanal der Firma, sollte der Name den Firmennamen zumindest enthalten, wenn nicht dem Namen komplett entsprechen. Das Gleiche gilt natürlich für andere Social Media Kanäle. Man sollte dich auf allen Socials sofort finden, wenn man deinen Namen eingibt. Apropos Socials: Verlinke deine anderen Kanäle, deine Webseite und Co. auf deinem Kanal, um zu zeigen, dass du auf der ganzen Bandbreite präsent bist.

Zuletzt ist ein Kanaltrailer eine gute Möglichkeit, deinen Kanal vorzustellen. Er wird sofort abgespielt, wenn jemand auf deinen Kanal klickt und ist nicht als eigenständiges Video gelistet. Da er sofort abgespielt wird, solltest du darauf achten, dass dein Trailer nicht zu laut abgemischt ist, Ton- und Bild-Qualität gut sind und du die wichtigsten Informationen über dich und deinen Kanal simpel zusammenfasst.

Indirektes YouTube SEO

Soweit haben wir dir die wichtigsten Maßnahmen aufgezählt, auf die du direkt Einfluss nehmen kannst. In unserem Beitrag zu den Analytics gehen wir auf die Relevanz der verschiedenen Zuschauer-Reaktionen ein. Die kannst du natürlich nur indirekt beeinflussen, obwohl sie direkt deine Ausspielung beeinflussen.

Versuche, mit technisch hochwertig produzierten Videos, die inhaltlich genau halten, was Titel und Thumbnail versprechen, Watchtime, Likes, Kommentare und Co. auf deine Seite zu holen, um den Algorithmus weiter davon zu überzeugen, dass deine Video eine Ausspielung wert sind.

Hast du noch Fragen zum YouTube SEO? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar, wir helfen dir gern weiter!

Bitte bewerte den Text post

Google-Ranking verbessern: drei mal drei Tipps vom Profi!

Du kennst es vielleicht: Du hast deine Webseite erstellt, hast hundert verschiedene Begriffserklärungen zu SEO gelesen und willst jetzt endlich mit deiner eigenen Suchmaschinenoptimierung loslegen. Aber irgendwie steht man dann vor einem scheinbar riesigen Berg. Womit...

Google Ads Conversion Tracking einrichten 2022

Du möchtest das Google Ads Conversion Tracking einrichten? Ich zeige dir, wie das geht und welche Möglichkeiten es gibt. Ich führe dich Schritt für Schritt durch die unterschiedlichen Einrichtungsmöglichkeiten, damit du die Käufe und Leads auf deiner Webseite messen...

Google Ads kündigen – die Anleitung 2022

Du möchtest Google Ads kündigen? In dieser Anleitung zeige ich dir, worauf du achten musst. Kann man Google Ads kündigen? Um gleich eines vorweg zu nehmen, man kann Google Ads gar nicht wirklich kündigen. Das liegt daran, dass man kein Abo abgeschlossen hat....

Technisches SEO – der komplette Ratgeber + Checkliste

Heute kommen wir zur Grundlage der Suchmaschinenoptimierung. Die einen werden gähnen, die anderen werden es vor Spannung nicht aushalten. Aber einig sollten sich alle sein: Technisches SEO ist das Fundament für jeden Rankingerfolg! Vom Nerd vergöttert, vom Laien...

Pagespeed Optimierung – Ladezeit der Webseite verbessern

Nachdem du in den letzten Beiträgen gelernt hast, wie du deine Webseite in der Suchmaschinenoptimierung an die Spitze der Suchergebnisse beförderst, kommen wir heute zu einem sehr wichtigen Thema. Alle deine Rankings bringen dir nichts, wenn deine Ladezeiten nicht...
Steffen Rust

Steffen Rust

Online-Marketing-Manager

Nutze unser kostenloses Erstgespräch. In diesem Kennenlerngespräch analysiere ich kurz deine Webseite und zeig dir dein Potenzial auf.

+49 30 754 482 14

Du willst mehr für deine Webseite?

Du benötigst Hilfe im Online-Marketing? Wir sind sofort für dich da! Hol dir Experten in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenwerbung (SEA) und Social-Media-Marketing (SMM). Nutze unser kostenloses Erstgespräch.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr Beiträge lesen…