Spam-Mails

Was bedeutet Spam?

Die Wortschöpfung Spam leitet sich aus den englischen Wörtern Spiced Pork Ham ab. Eigentlich ist das der Markenname für eine US-amerikanische Firma, die Dosenfleisch herstellt.

Erst durch einen Sketch aus der Comedyserie Monty Python’s Flying Circus ist der Begriff für den massenhaften, unerwünschten, zum Teil rechtswidrigen Erhalt von E-Mails entstanden.

Umgang mit Spam-Mails

Spam-Mails sollten nicht geöffnet, gelesen oder beantwortet werden. Nur, wenn einem der Absender selbst bekannt ist, kann man diesen darum bitten, keine weiteren Nachrichten zuzuschicken.

Kaufbare oder kostenlos downloadbare Virenschutzprogramme und Anti-Spam Filter dienen zum Schutz vor Spam-Mails. Es ist auch von Vorteil, das Betriebssystem des Computers regelmäßig durch entsprechende Updates zu aktualisieren.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, die richtigen E-Mailadressen der Spammer selbstständig ausfindig zu machen. Diese Informationen können dann an den geeigneten Internet-Service-Provider weitergegeben werden. Allerdings wird hierfür ein gewisses Know-how über den Ablauf des E-Mail-Verkehrs im Netz vorausgesetzt.

Eine weitere Option ist die Registrierung bei SpamCop, wohin Spam-Mails weitergeleitet werden können, oder die Beschwerde beim eco-Verband.

Man sollte jedoch im Hinterkopf behalten, dass keine der o.g. Maßnahmen einen hundertprozentigen Schutz vor Spam-Mails bietet.

Der simpelste Weg bleibt das eigenständige Löschen der Mails.

Die unterschiedlichen Arten

Phishing-Mail: Die Spammer geben sich mit zum Beispiel gefälschtem Namen als glaubwürdige Organisation aus. Ziel ist der Erhalt personenbezogener Daten.

Mailware-Mails: Diese Spam-Mails, werden mit einer gefährlichen Software im Anhang verschickt (zum Beispiel trojanische Pferde oder Viren), welche den Computer beschädigen. Sie haben im Allgemeinen eine schädigende Wirkung auf das gesamte Internet.

Dialer-Programme: In Kettenbriefen oder Hoaxes (Scherzmeldungen) soll ein Empfänger, zum Beispiel Aufrufe an Bekannte oder Freunde weiterleiten.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

A/B-Test: Das kann der Split-Test

Was ist eigentlich ein A/B-Test und wie funktioniert er? Wir klären über die Vorzüge und möglichen Schwachstellen auf!

Qualitätsfaktor Google Ads einfach erklärt

Was ist eigentlich der Qualitätsfaktor bei Google Ads? Wir erklären die Grundlagen und wie du ihn optimieren kannst.

Google Ads Keyword Optionen richtig nutzen

Welche Google Ads Keyword Optionen es gibt und wie du sie am sinnvollsten nutzt, erklären wir dir in diesem Blogbeitrag.

Wettbewerber analysieren – Konkurrenzanalyse richtig machen

Wie funktioniert eigentlich eine Konkurrenzanalyse? Wir erklären, wie du richtig Wettbewerber analysieren kannst!

Amazon SEO

Worauf muss man eigentlich beim Amazon SEO achten und was unterscheidet die Optimierung von „normalem“ SEO?

Was ist Usability?

Was ist eigentlich Usability? Und was ist der Unterschied zur User Experience? Wir klären die wichtigsten Fakten!

Conversion Rate berechnen und optimieren

Wie kann man eine Conversion Rate berechnen? Was fängt man dann mit diesem Wert an? Wir erklären die Converison Rate.

Die 15 besten SEO Tools

Welche SEO-Tools gibt es und welche brauchst du unbedingt? Wir machen den großen Vergleich und zeigen dir alle wichtigen Daten.

Sistrix – das SEO Tool im Portrait

Was ist Sistrix eigentlich und warum ist das wichtig für SEO? Wir stellen die Toolbox un ihre Funktionen vor.

Was ist Content Marketing?

Was ist Content Marketing? Ist es sinnvoll? Wie funktioniert es? Wir beantworten deine Fragen ganz ausführlich.