Korrelation und Kausalität – Gründe für Rankingveränderungen

von | 4. Jan, 2021 | Onlinemarketing, SEO | 0 Kommentare

Im letzten Beitrag haben wir gelernt, was ein Ranking ist und wie du es mit SEO beeinflussen kannst. Heute sehen wir uns die Begriffe Korrelation und Kausalität an. Diese werden häufig in der Statistik verwendet und sind besonders interessant, wenn wir uns Rankingveränderungen ansehen. Bei der Suchmaschinenoptimierung ist es besonders wichtig, systematisch und wissenschaftlich vorzugehen, eines der wichtigsten Werkzeuge ist die Statistik.

Was heißt Kausalität?

Synonyme für Kausalität sind Verbindung und Zusammenhang. Kausalität bezeichnet einen klaren Ursache-Wirkungs-Zusammenhang zwischen Variablen. Man kann nur auf Kausalität schließen, wenn es erwiesen ist, dass eine Variable andere beeinflusst.

Was bedeutet Korrelation?

Korrelation bedeutet wechselseitige Beziehung. Synonyme sind Wechselwirkung, Wechselbeziehung, Wechselbezug und Wechselverhältnis.

Diese beschreibt in der Statistik einen durch die Wahrscheinlichkeitsrechnung scheinbar ersichtlichen Zusammenhang zwischen zwei Erscheinungen oder Variablen. Diese Zusammenhänge können zufällig sein. Daher darf man durch Korrelation niemals auf Kausalität schließen.

Korrelation prüft durch die Statistik, ob eine Beziehung zwischen zwei Variablen bestehen könnte. Beobachtest du, dass sich zwei Variablen stets gemeinsam ändern, kannst du nicht den Rückschluss ziehen, dass die eine Variable die Änderung der anderen Variable verursacht. Eine starke Korrelation ist vielmehr nur ein Hinweis auf eine Kausalität, es kann aber auch andere Gründe für das Verhalten der Variable geben, wie beispielsweise:

  • Zufall
  • eine dritte versteckte Variable

Es gibt sehr oft den Fall, dass statistisch gesehen eine starke Korrelation zweier Variablen besteht, welche aber keinen kausalen Zusammenhang aufweisen. Am besten kann man sich das anhand eines Beispiels vorstellen:

Beispiel 1

Wir erstellen eine Statistik für Eiscreme und Sonnenbrände und stellen nach fleißigem Sammeln vieler Daten fest, dass es eine Korrelation zwischen den Daten gibt. Man sieht deutlich, dass im gleichen Zeitraum die Verkaufszahlen an Eiscreme genauso wie die Anzahl an Sonnenbränden zunimmt. Es wäre ein Fehler auf Kausalität zu schließen und zu sagen, dass die Sonnenbrände durch Eiscreme verursacht werden. Es ist lediglich eine Korrelation, denn in Wirklichkeit liegt der kausale Zusammenhang in einer anderen Variable, dem Sommer. Wenn es im Sommer draußen heiß wird, essen die Menschen mehr Eiscreme und haben auch mehr Sonnenbrände.

Beispiel 2

Wir haben wieder neue Zahlen für einen bestimmten Zeitraum gesammelt und stellen erschreckender Weise fest, dass es mit dem zunehmenden Verkauf von Glühwein immer mehr Grippepatienten gibt. Das ist jetzt noch kein Grund die Glühweinstände zu schließen, denn der kausale Zusammenhang ist die kalte Jahreszeit.

Kausalität nachweisen

Du hast gelernt, dass du niemals durch Korrelation auf Kausalität schließen darfst. Jetzt bleibt doch die Frage, wie beweist man die Kausalität? Das ist oft nahezu unmöglich, da man in einer Statistik nie auf alle Daten zugreifen kann. Aber man kann durch Proben und Versuche die Korrelation testen. In unseren Beispielen würden wir die Korrelation an einer aussagekräftigen Anzahl an Menschen testen, welche an unterschiedlichen Orten auf der Welt leben. Wir würden beispielsweise feststellen, dass in Australien zum gleichen Zeitpunkt andere Ergebnisse zustande kommen. Hier könnte man bereits die Kausalität anzweifeln.

Eine drastische Maßnahme wäre es, Glühwein zu verbieten und zu messen, ob es weiterhin erkrankte Menschen gibt. Hier könnte es natürlich passieren, dass es ein Jahr mit besonders wenig Grippe gibt und man hätte immer noch nicht den hundertprozentigen Beweis. Ich denke du weißt, worauf ich hinaus will.

Korrelation und Kausalität in der Suchmaschinenoptimierung

Vielleicht fragst du dich jetzt, was das Ganze mit dem Ranking deiner Webseite zu tun hat? Nehmen wir an, dass ein Update von Google kommt und die Sichtbarkeit deiner Webseite steil bergab geht, sprich, es gibt eine gravierende Rankingveränderung. Nun könnte man vorschnell darauf schließen, dass deine Webseite unter diesem Update gelitten hat.

Es kann aber viele andere Gründe geben, wie beispielsweise, dass es neue Wettbewerber gibt oder du zur selben Zeit technisch etwas verändert hast, was den Schaden herbeigeführt hat. Natürlich kann es auch ganz viele kleine Gründe geben, die zusammenkommen, welche alle nichts mit dem Update zu tun hatten. Es könnte sogar sein, dass du durch das Update eigentlich profitiert hast, aber eben nicht so stark wie eine andere Variable der Webseite geschadet hat. Nun gilt es weitere Daten zu analysieren, deine Mitbewerber anzuschauen und Statistiken zu erstellen bzw. zu schauen, inwieweit deine Webseite tatsächlich vom Update betroffen sein könnte.

Fazit zur Korrelation und Kausalität

Es ist gerade in der Suchmaschinenoptimierung oft sehr schwer, eine Kausalität herzustellen, oft bleibt es eine Korrelation mit dem Verdacht auf Kausalität. Wie sagt doch ein bekanntes Sprichwort? Traue nie einer Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, dann freue ich mich über eine positive Bewertung. Wenn du eine Frage hast oder vielleicht sogar ein schönes Beispiel, dann hinterlasse doch einfach ein Kommentar.

5/5 - (4 votes)

Google Ads Konto erstellen

Du möchtest ein Google Ads Konto erstellen und online Werbung schalten? Ich zeige dir in meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du das machst und auf was du alles achten solltest. Google Ads Gutschein holen Als Erstes gehst du einfach in die Google Suche und...

A/B-Test: Das kann der Split-Test

Was ist eigentlich ein A/B-Test und wie funktioniert er? Wir klären über die Vorzüge und möglichen Schwachstellen auf!

Was ist Content Marketing?

Was ist Content Marketing? Ist es sinnvoll? Wie funktioniert es? Wir beantworten deine Fragen ganz ausführlich.

Inhouse SEO oder doch eine Agentur? – der Ratgeber

Bei der Suchmaschinenoptimierung stellt sich häufig die Frage, ob Inhouse SEO eine würdige Alternative zu einer SEO Agentur darstellt. Ich werde dir die Vor- und Nachteile und den Kostenvergleich aufzeigen, damit du die beste Lösung für deine Webseite findest! ...

Wettbewerber analysieren – Konkurrenzanalyse richtig machen

Wie funktioniert eigentlich eine Konkurrenzanalyse? Wir erklären, wie du richtig Wettbewerber analysieren kannst!

Steffen Rust

Steffen Rust

Online-Marketing-Manager

Nutze unser kostenloses Erstgespräch. In diesem Kennenlerngespräch analysiere ich kurz deine Webseite und zeig dir dein Potenzial auf.

+49 30 754 482 14

Du willst mehr für deine Webseite?

Du benötigst Hilfe im Online-Marketing? Wir sind sofort für dich da! Hol dir Experten in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenwerbung (SEA) und Social-Media-Marketing (SMM). Nutze unser kostenloses Erstgespräch.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr Beiträge lesen…