Werbung auf Instagram

von | 14. Feb, 2023 | Onlinemarketing | 0 Kommentare

Social-Media-Marketing ist schon seit längerem in aller Munde, zumindest in der Marketing-Welt. Dabei ist Social Media so ein weit gefasster Begriff. Wir wollen uns heute einmal mit einem bestimmten Netzwerk genauer beschäftigen, denn wir wollen über Werbung auf Instagram sprechen. Was kann das Netzwerk, welche Vorteile gibt es für Werbetreibende, brauche ich ein eigenes Instagram-Profil und andere Fragen dieser Art besprechen wir heute hier. Dabei fangen wir ganz vorne an und erklären erst einmal, worum es sich bei Instagram an sich handelt. Wenn dich nur bestimmte Punkte interessieren, kannst du anhand dieses Inhaltsverzeichnisses einfach zwischen den Themen springen:

Crashkurs: Was ist Instagram?

Wahrscheinlich ist dir Instagram eigentlich schon ein Begriff, aber der Vollständigkeit halber wollen wir hier eine kurze Einführung in das soziale Netzwerk geben.

Instagram kam 2010 zunächst nur für Apple-User in den App-Store, als eine App, die auf das Teilen von Fotos fokussiert war. Daher auch der Name, der sich aus den englischen Wörten „instant camera“ und „telegram“ zusammensetzt, also Sofortbildkamera und Telegramm. 2012 wurde die App dann über den Google Play Store auch für Android User verfügbar gemacht. Noch im selben Jahr kaufte Facebook das Netzwerk.

Seitdem gehört Instagram also Facebook. Seit 2021 ist Facebook als Meta Platforms bekannt. Es ist dementsprechend keine Überraschung, dass Meta für Instagram und Facebook eine gemeinsame Werbeplattform anbietet. Man kann jedoch auch auf beiden Netzwerken einzeln werben, dazu jedoch später mehr.

Instagram startete als Plattform für das Teilen von Fotos, doch spätestens seit dem Aufstieg von TikTok, was als größter Konkurrent Instagrams zählt, liegt auch hier ein Fokus auf Verbreitung von Videos und der Instagram-eigenen Kurzvideoform, den sogenannten „Reels“. Für 2023 haben die Köpfe hinter Instagrams Algorithmus jedoch angekündigt, den Fokus von Videos zumindest zu Teilen wieder zurück auf Fotos und die sogenannten „Carousel-Posts“, also Galerien mit bis zu zehn Medien, zu setzen.

2018 knackte Instagram die Milliarden der aktiven Nutzer. Aktuellen Hochrechnungen zufolge liegen die aktiven Nutzer zurzeit ungefähr bei 1,2 bis 1,3 Milliarden.

Bedeutung von Instagram für Marketing

Die enorm hohen aktiven Nutzerzahlen machen bereits klar, welche Bedeutung Instagram als soziales Netzwerk für den Marketing-Bereich hat. Seit 2015 lässt sich auf Instagram in Form von Bildern oder Videos Werbung schalten. Allein in Deutschland können Brands und Unternehmen mit Postings und Werbung auf Instagram täglich über 15 Millionen aktive Nutzer erreichen. Die größten Vorteile von Werbung auf Instagram haben wir dir hier einmal zusammengefasst:

  • Instagram erhöht Engagement: Nutzer reagieren um ein Vielfaches öfter als auf Facebook oder Twitter auf Posts.
  • kostenlose Möglichkeiten: Auch ohne Anzeigen hast du auf deinem kostenlosen Profil die Möglichkeit, Produkte, Informationen oder Markenbotschaften auf der Plattform zu präsentieren.
  • mehr Traffic auf deiner Webseite: Links lassen sich leicht in der Bio und in Stories platzieren. Mit Werbeposts kann man auch von dem ausgespielten Post direkt zu deiner Webseite gelangen.
  • große Zielgruppe: Laut Statistiken aus dem letzten Jahr sind in Deutschland etwa 83 % der Nutzer zwischen 18 und 44 Jahre alt, wobei insgesamt etwa 81 % der Deutschen zwischen 20 und 29 Jahren Instagram nutzen.

Instagram bietet also eine breite Palette an Vorteilen und Möglichkeiten für gezieltes Marketing.

Organische Werbung auf Instagram

Ehe wir auf bezahlte Werbung auf Instagram eingehen, wollen wir kurz über Instagram als organische Werbeplattform sprechen. Nutzer sind auf Instagram aktiv und bestimmte Marken haben auf ihren Profilen mehrere Tausend, große Namen sogar Millionen Follower. Natürlich schalten diese Marken auch Werbung, doch ihren Followern präsentieren sie regelmäßig „normale“ Postings, in denen Neuheiten vorgestellt werden, die Markenbotschaft verbreitet wird, oder für den Nutzer wertvolle Inhalte ausgegeben werden.

Eine Präsenz auf Instagram, ein Profil, welches regelmäßig mit Inhalten gefüttert wird, kann Follower anziehen, ohne dass man zusätzliche Werbekosten einplanen muss. Mit einer SEO-Strategie für Instagram kann man stetig wachsen und so vielleicht neue potenzielle Kundengruppen erschließen. Über die korrekte Nutzung und Platzierung von Keywords in deinem Profil, in deinen Posts und deinen gewählten Hashtags, in Kombination mit hochwertigem Content hebst du dich von Mitbewerbern ab.

Gleichzeitig fungiert ein Account auf Instagram als eine Art Social Proof, sowohl für Google, als auch für potenzielle Kunden. Du bist präsent, du interagierst mit Nutzern, du wirkst vertrauenswürdig. Dein Businessprofil bietet den Besuchern die Möglichkeit, dich direkt per E-Mail oder Anruf zu kontaktieren, gleichzeitig bietet dir ein Businessprofil Einblicke in nützliche Statistiken, die dir nicht nur helfen, deine Inhalte zu optimieren, sondern dir auch neue Informationen zu deiner Zielgruppe zur Verfügung stellen.

Werbung auf Instagram

Neben organischem Content und Wachstum bietet Instagram dir die Möglichkeit, bezahlte Werbung zu schalten. Über Beitragsformate, die in den Feeds der User ausgespielt werden, kann man die Leute erreichen, die man über organischen Content (noch) nicht erreicht. So lassen sich Fotos, Videos, Reels und Carousel-Posts mit Links zu deiner Webseite oder deinem Shop versehen und als Werbeanzeigen ausspielen.

Du kannst sowohl direkt über die Instagram-App deine Werbung schalten, als auch über den Facebook-Werbeanzeigen Manager deine Ads verwalten. Allerdings: über die App kannst du nur deine normalen Posts zu Ads umfunktionieren. Du wählst den Post aus und kannst dann das Budget, die Laufzeit, die Zielgruppe und dein Werbeziel festlegen. Auch kannst du natürlich einen Action-Button hinzufügen, etwa „Mehr dazu“ oder „Jetzt ansehen“. Im letzten Schritt gibst du eine Zahlungsmethode ein und schon ist deine Anzeige fertig.

Über den Werbeanzeigenmanager von Facebook hast du wesentlich mehr Möglichkeiten.

Werbung auf Instagram mit dem Facebook Anzeigenmanager

Um mit dem Anzeigenmanager Werbung auf Instagram zu schalten, musst du deinen Unternehmensaccount auf Instagram mit deinem Facebook-Profil verbinden. Ist das getan, kannst du deine Kampagnen erstellen. Wie man es zum Beispiel auch von Google Ads kennt, musst du ein Kampagnenziel auswählen, deine Zielgruppe festlegen und deine Anzeigenplatzierung bestimmen. Du kannst die Platzierung natürlich Facebook überlassen. In diesem Fall entscheidet der Algorithmus, wo deine Anzeige am sinnvollsten platziert wird, um dein Kampagnenziel zu erfüllen. In diesem Fall platziert Facebook deine Anzeigen auf Facebook und Instagram. Du kannst die Platzierung auch selbst festlegen und entscheiden, dass nur auf Instagram geworben werden soll.

Lege dein Budget und deinen Werbezeitraum fest und dann kannst du auch schon die eigentliche Anzeige gestalten. Hier hast du wieder die üblichen Post-Formate zur Auswahl: Carousel, Reel, Foto, Video oder Story. Das besondere an Carousel-Ads: du kannst mehrere Produkte mit unterschiedlichen Captions in einem Post unterbringen.

Werbung auf Instagram Kosten

Die Werbekosten für Werbung auf Instagram hängen natürlich von deinem Budget ab. Im Durchschnitt kosten Klicks zurzeit zwischen 50 und 80 ct, aber auch diese Zahlen variieren je nach Jahreszeit, etwa in Richtung Black Friday und Weihnachten, und abhängig von deiner Branche. Wegen dieser Schwankungen können wir hier keine genaueren Zahlen benennen.

Fazit

Instagram ist ein mächtiges Werbetool, funktioniert aber natürlich am besten als Teil einer größeren Marketing-Strategie. Wenn du überlegst, Werbung auf Instagram zu schalten und Unterstützung möchtest, melde dich gerne bei uns! Hast du vielleicht schon Erfahrungen mit Instagram Werbung gemacht? Teile sie gerne in den Kommentaren mit der Community!

Bitte bewerte den Text post

Suchmaschinen – die wichtigsten Daten und Fakten

Heute sehen wir uns an, welche Suchmaschinen es gibt und lernen dazu jede Menge Fakten, die uns helfen, die Suchmaschinen und das Suchverhalten der Nutzer zu verstehen. In den letzten Beiträgen haben wir uns folgende Themen angeguckt: Suchmaschinenoptimierung - was...

Robots.txt Crawleranweisungen – SEO Suchmaschinen Befehle

Mit der robots.txt kannst du dem Crawler der Suchmaschine diverse Anweisungen geben. Daher ist es unglaublich wichtig für deine SEO, sich mit den Befehlen auszukennen. Wenn hier die falsche Anweisung steht, dann wird deine Webseite niemals in der Suche der...

Google Search Console Indexierung beantragen

Du möchtest in der Google Search Console die Indexierung deiner Seite beantragen. Das ist ganz einfach: In meiner Anleitung erfährst du Schritt für Schritt, wie du vorgehen musst. Als Erstes loggst du dich in deinem Konto der Google Search Console ein. Wenn du noch...

Was ist Affiliate Marketing?

Was ist Affiliate Marketing? Wir beschäftigen uns mit dieser Form der Vermarktung und klären alle Fragen auf!

Meta Description SEO-Anleitung – Aufbau, Länge und Beispiele

Hier lernst du alles, was du zur Meta Description wissen musst! Ich zeige dir nicht nur, wie du eine gute Meta Beschreibung erstellst, sondern auch anhand von Beispielen, was du alles beachten musst. Natürlich verrate ich dir meine Geheimtricks und was die Meta...
Steffen Rust

Steffen Rust

Online-Marketing-Manager

Nutze unser kostenloses Erstgespräch. In diesem Kennenlerngespräch analysiere ich kurz deine Webseite und zeig dir dein Potenzial auf.

+49 30 754 482 14

Du willst mehr für deine Webseite?

Du benötigst Hilfe im Online-Marketing? Wir sind sofort für dich da! Hol dir Experten in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenwerbung (SEA) und Social-Media-Marketing (SMM). Nutze unser kostenloses Erstgespräch.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr Beiträge lesen…