Conversion Rate berechnen und optimieren

von | 11. Okt, 2022 | Onlinemarketing | 0 Kommentare

Sicherlich ist er auch dir schon begegnet, der Begriff der Conversion Rate. Aber was sagt er genau aus? Wie kann man die Conversion Rate berechnen? Gibt es Mittel und Wege, sie zu optimieren? Wir sprechen darüber. Der Erfolg einer Webseite ist abhängig vom Traffic. Aber reine Webseiten-Besuche bringen kein Geld ein. Dafür braucht es Umsätze. Um diese nachzuhalten, braucht es Messwerte, wie die Conversion Rate.

Was ist die Conversion Rate?

Die Conversion Rate kann man abkürzen mit CR oder auch CVR. Dabei geht es um das Verhältnis von Webseite-Besuchern und erzielten Abschlüssen. Welche Art von Abschluss ist natürlich abhängig von deiner Seite. Führst du einen Online-Shop, dann ist eine Conversion ein Umsatz, bei einem Blog oder einer persönlichen Webseite, können es die Anmeldung zu einem Newsletter oder andere Leads sein.

Oft verbindet man nur die abgeschlossenen Käufe mit dem Begriff der Conversion Rate, aber sie ist ein wichtiger KPI für die verschiedensten Unternehmensziele. Als einfach messbarer Wert eignet sie sich auch zum Ablesen von Erfolg verschiedener Marketingmethoden.

Conversion Rate berechnen

Um die Conversion Rate zu berechnen, brauchst du die Anzahl deiner Conversions, sowie die Anzahl deiner Unique Visitors. Um deine Conversion Rate in Prozent zu errechnen, teilst du die Anzahl deiner Conversions durch die Anzahl deiner Unique Visitors und multipliziert diesen Wert mit 100. Bei Ads nutzt man normalerweise die Imperssionen anstelle der Unique Visitors. So kannst du messen, wie viele derer, denen deine Anzeige gezeigt wurden, tatsächlich auch deine Produkte kaufen.

Hier noch einmal die Formel im Überblick:

Anzahl Conversions : Anzahl Unique Visitors x 100 = Conversion Rate in Prozent

Gängige Conversions, die auf verschiedenen Webseiten und in verschiedenen Bereichen gemessen werden, sind zum Beispiel: Kauf von Produkten, Downloads von Inhalten, Ausfüllen von Formularen, eine Registrierung,

Welche Conversion Rate ist gut?

Wie gesagt, die Conversion Rate ist ein Messwert, ein KPI. Aber um tatsächlich etwas von diesem Wert ablesen zu können, muss man ihn in Perspektive setzen können. Was ist eine gute Conversion Rate? Wann sollte man versuchen, sie zu optimieren?

Diese Fragen kann man schlecht pauschal beantworten, aber es gibt einige Anhaltspunkte. Branchenübergreifend liegt die durchschnittliche Conversion Rate bei etwa 2,5 %. Dabei sollte man aber immer verschiedene Faktoren mit betrachten. Conversions, die den Nutzer Geld kosten, haben tendenziell höhere Conversion Rates, Beispiele wären hier Newsletter-Anmeldungen oder Downloads. Shops haben eine eher geringere Conversion Rate, wobei diese natürlich oft weiteren Faktoren unterliegen. Seiten, die Luxus-Güter, wie Autos, oder Marken-Artikel verkaufen, haben geringere Conversion Rates, als Seiten, die Alltagsprodukte für den durchschnittlichen Verbraucher verkaufen.

Gegebenenfalls hängen deine Conversions auch von saisonalen Schwankungen ab. Bademode verkauft sich besser im Sommer, Weihnachtsdeko eher ab November. All das solltest du einbeziehen, wenn du deine Conversion Rate betrachtest. Es reicht nicht, sie einfach nur auszurechnen. Du musst sie auch in den richtigen Kontext setzen.

CVR optimieren

Letztendlich kannst du die Conversion Rate selbst nicht beeinflussen. Es sind immer noch die Nutzer, die entscheiden, eine Conversion zu tätigen, oder eben nicht. Was du tun kannst, ist deine Seite so anzupassen, dass sie den Nutzern genau das bietet, was sie suchen. Wenn all ihre Bedürfnisse auf deiner Seite erfüllt werden, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie eine Conversion tätigen. Dazu gehört zum Beispiel.

  • klares Design (Platzierung von Buttons, Aufbau der Seite)
  • optimierter Page Speed
  • Verbesserung des Bestellablaufes
  • Optimierung für mobile User

Neben der Conversion Rate gibt es einige KPIs, die bei der Optimierung helfen können. Zum einen ist die Verweildauer wichtig. Diese sagt aus, wie lange Kunden und Nutzer auf deiner Seite verweilen. Je länger, desto besser sind deine Inhalte. Auch die Bounce Rate hat einiges an Aussagekraft. Bounce Rate ist der Wert, der dir sagt, wie viele Nutzer auf deine Seite kommen und wieder abspringen (to bounce), ohne eine bestimmte Aktion durchzuführen.

Beide Werte verraten dir, ob du noch etwas an deiner Seite tun solltest. Wenn du Inhalte von Wert hast, die die Nutzer auf deiner Seite halten und Nutzer auf deine Seite klicken und nicht sofort wieder abspringen, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie tatsächlich auch eine Conversion tätigen.

Hast du noch mehr Fragen zur Conversion Rate? Zu anderen KPIs? Frage uns gerne in den Kommentaren oder kontaktiere uns direkt!

5/5 - (5 votes)

Google Search Console Indexierung beantragen

Du möchtest in der Google Search Console die Indexierung deiner Seite beantragen. Das ist ganz einfach: In meiner Anleitung erfährst du Schritt für Schritt, wie du vorgehen musst. Als Erstes loggst du dich in deinem Konto der Google Search Console ein. Wenn du noch...

URL Aufbau – die richtige URL Struktur für SEO

Bei der Suchmaschinenoptimierung nimmt der URL Aufbau eine ganz besondere Rolle ein. Häufig wird dieser Aspekt stark unterschätzt, dabei lässt sich hierbei durch kleine technische Änderungen viel Potenzial entfalten. Damit dein URL Aufbau perfekt ist und die Struktur...

URL Weiterleitung richtig einsetzen – die SEO Anleitung

Die URL Weiterleitung ist wohl eine der wichtigsten Maßnahmen, um das eigene SEO Ranking zu halten oder zu verbessern. Wenn du eine neue Domain nutzt oder sich deine URL Struktur ändert, dann hast du ein ernsthaftes Problem, wenn du für die alten URLs keine...

Backlinks aufbauen: die zehn größten Fehler!

Der Linkaufbau ist der wohl wichtigste Teil der Off-Page-Optimierung. Wenn du hier Fehler machst, gehst du ein enorm großes Risiko ein, denn du kannst deine gesamte Sichtbarkeit verlieren. Ich erkläre dir heute die zehn größten Fehler beim Backlinks aufbauen! Ehe wir...

RankBrain – wie Google dazulernt

Heute stelle ich dir RankBrain von Google vor. RankBrain ist ein Suchmaschinen-Algorithmus, welcher durch künstliche Intelligenz in der Lage ist, maschinell zu lernen und die Relevanz von Suchergebnissen zu bewerten. Hast du dich je gefragt, warum die Googlesuche bei...
Steffen Rust

Steffen Rust

Online-Marketing-Manager

Nutze unser kostenloses Erstgespräch. In diesem Kennenlerngespräch analysiere ich kurz deine Webseite und zeig dir dein Potenzial auf.

+49 30 754 482 14

Du willst mehr für deine Webseite?

Du benötigst Hilfe im Online-Marketing? Wir sind sofort für dich da! Hol dir Experten in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenwerbung (SEA) und Social-Media-Marketing (SMM). Nutze unser kostenloses Erstgespräch.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr Beiträge lesen…